Whitepaper: Malware Klassifizierung unter Anwendung von Deep Learning

 

Klassifizieren von Malware mithilfe von Deep Learning für sofortige Bedrohungsinformationen

Angesichts der zunehmenden Angriffe im Bereich Cybersicherheit und des Mangels an Fachwissen der Mitarbeiter sind Unternehmen besorgt über den Sicherheitszustand ihrer Infrastruktur, was viele Unternehmen dazu veranlasst, Bedrohungsinformationen von Drittanbietern zu verwenden.

Damit SOC- und IR-Teams ein umfassendes Verständnis einer drohenden Bedrohung erhalten, müssen sie den Schweregrad der Bedrohung messen - eine Aufgabe, die Zeit, Ressourcen und Geld erfordert.

Abgesehen davon besteht weiterhin die Notwendigkeit, auf solche Cyberangriffe in Echtzeit mit minimaler menschlicher Interaktion unter mithilfe künstlicher Intelligenz zu reagieren. Oder um konkret zu sein -"deep Learning"

classification_mockup2018In diesem Whitepaper werden wir Folgendes behandeln:

  • Wie"deep Learning" in der Cybersicherheit umgesetzt wird
  • Warum es wichtig ist, Zero-Day-Malware in Echtzeit zu klassifizieren
  • Wie Deep Learning verwendet wird, um Malware-Typen zu klassifizieren
  • Die Ergebnisse der Malware-Klassifizierung

 

Bitte füllen Sie das Formular für Ihr Whitepaper aus

Mit dem Absenden dieses Formulars bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutz- und Cookie-Richtlinien gelesen haben und diesen zustimmen